Willkommen, Gast
Nächtliche Hyperventilation
Name nur nach Anmeldung sichtbar


Gibt es so etwas wie einen Notfallplan für unverschuldete Rückfälle?

Vielleicht hatte ich in der Nacht zu viele tiefe Atemzüge, weil mir im Bett zu warm geworden ist. Von Atemaussetzern weiß ich auch nichts.

Auf jeden Fall bin ich heute Morgen panisch mit Kopfschmerzen aufgewacht und mir war sehr schwindelig und übel.

Ich habe versucht mir mit der Breathhold-Übung zu helfen, aber es wurde noch schlimmer. 
Die Übung mit zählen der Atemzüge habe ich auch schon versucht.

Wie kann ich mich am besten aus so einem akuten Zustand herausholen?

Name nur nach Anmeldung sichtbar

Alles deutet auf Migräne hin. Ich kann jetzt auch nicht mehr scharf sehen.  

Jetzt habe ich eine Rizatriptan Tablette genommen. Hoffentlich kann ich nächste Nacht besser schlafen.
Name nur nach Anmeldung sichtbar

Migräne

Habe heute morgen wieder Migräne mit starker Übelkeit. Daher habe ich gleich eine Migränetablette eingenommen.

Werde nur in der Weise eine Atemübung machen, indem ich versuche entspannt in den Bauchraum zu atmen. Werde als Hilfsmittel mein erwärmtes Körnerkissen benutzen.

Könnte mir ein Körnerkissen, mit seinem Gewicht auf die Brust gelegt, dabei helfen die Minderatmung und Atmung in den Bauch einfacher hinzukriegen?

Werde versuchen die Spannung aus Kopf und Oberkiefer, Zunge und Kaumuskeln mit Bruxismusübungen zu behandeln. (Zunge weit rausstrecken und so....)

Name nur nach Anmeldung sichtbar

Akute Behandlung ist in einem Gruppenprogramm immer schwierig - in solchen Fällen wenden Sie sich bitte direkt an die Praxis.

Grundsätzlich sei aber gesagt, dass Migräne eng mit Hyperventilation verknüpft ist. Wenn sich Ihr CP-Wert stabilisiert bei über 35, dann sollten Sie kaum mehr Migräneanfälle erleben. Schauen Sie sich dazu bitte diese Videos im Wissenarchiv an: https://www.drgersch.de/wissensarchiv/hyperventilation/tag_Migraene

Eine akute Migräne ist immer ein Hinweis darauf, dass atemtechnisch etwas schief läuft. Hier ist es wichtig, viele CP-Werte aufgezeichnet zu haben, um die Verknüpfung nachzuvollziehen. Ich sehe ein paar CP-Daten zu dem Tag von Ihnen, möchte aber dazu raten, bei Beschwerden häufiger nachzumessen.

Wie kann ich mich am besten aus so einem akuten Zustand herausholen?

Durch Ihre beste und effektivste Atemübung. Wenn Sie die im Kurs vorgestellten Atemübungen der Reihe nach machen, und dazu genau Ihre CP-Daten aufzeichnen, finden wir heraus, welche das ist.


Ich habe versucht mir mit der Breathhold-Übung zu helfen, aber es wurde noch schlimmer. 

Hier bräuchten wir genaue CP-Daten vorher und nachher, um Ihnen am Donnerstag einen guten Rat geben zu können.

Könnte mir ein Körnerkissen, mit seinem Gewicht auf die Brust gelegt, dabei helfen die Minderatmung und Atmung in den Bauch einfacher hinzukriegen?

Schwer zu sagen. Notwendig ist das für einen Erfolg sicher nicht, aber wenn es eine Erinnerung für Sie ist, nicht zu tief einzuatmen, warum nicht. Auch ein Handtuch, dass Sie sich umknonten, kann helfen zu merken, wenn Sie tiefer einatmen als gewünscht.
Name nur nach Anmeldung sichtbar

Danke für die Hinweise

Ich habe gestern erst mein Smart Band mit den Unterlagen erhalten. Jetzt kann ich meinen CP auch dokumentieren. ☺️
Name nur nach Anmeldung sichtbar

Wie am schnellsten Puls und Atmung verlangsamen?

Nach nächtlicher Panikattacke:

Auch heute hat es ziemlich lange gedauert, bis ich mich wieder einigermaßen beruhigt habe.
Ich kann mich im Moment schlecht konzentrieren und bin sehr schnell abgelenkt. Da hilft im Moment bei mir nur absolute Ruhe, damit ich mich wieder beim Denken "hören" kann.
Im Moment scheint bei mir vieles zusammen zu kommen und meine Chronische Hyperventilation noch zu verstärken.

In der letzten Nacht hatte ich einen CP Wert von 4. Etwaige Atemübungen haben meine Luftnot nur verstärkt. Mein Körper ist halt noch nicht so weit. Eine Atemübung, die mir wirklich hilft, hat sich noch nicht so finden lassen. Die Zeit dafür war einfach zu kurz.  Seit 1:45 Uhr versuche ich meinen Zustand zu verbessern und habe nicht mehr geschlafen. Erst nachdem ich mir vorhin einen Teil einer Serie im Fernsehen angeschaut habe, war ich genug abgelenkt, daß ich jetzt wieder zu meiner "normalen falschen" Atmung zurückgefunden habe. Meine heutige Atemübung 😉. Das wirkt im Moment anscheinend bei mir am besten.

© Praxis Dr. Gersch, Trippstader Str. 110, 67663 Kaiserslautern | Tel. 0631 / 34 35 97 38 | Impressum | Datenschutz | Verträge hier kündigen | Kostenlose Video-Kompaktkurse mit Dr. Gersch | Youtube-Kanäle Autoimmunerkrankungen und Atemtherapie | TikTok